Campen gehen? Wir haben 5 Tipps für Sie Terra Park Campings & Holiday Homes
Buchen

Kalendar

Campen gehen? Wir haben 5 Tipps für Sie

In den letzten Jahren greifen Reisende zunehmend auf die Natur zurück und Camping ist beliebter denn je. Neben der Buchung von Hotels, Apartments und Zimmern für den Sommerurlaub müssen Sie auch schnellstmöglich einen Platz für ein Camp oder ein Mobilheim buchen. Darüber hinaus ist die Beliebtheit des Glampings, über das wir bereits geschrieben haben, um 10 Prozent gestiegen. Was ist überhaupt das Schöne am Camping? Camping gilt als idealer Familienurlaub, denn während die Kinder in der Natur toben und an der frischen Luft und in der Sonne eine ganz neue Welt erkunden, entspannen sich die Eltern bei einem guten Buch, einem Glas Wein oder mit Freunden. Menschen, die ein aktives Leben führen, werden am häufigsten mit Camping in Verbindung gebracht und betreiben daher im Urlaub auch verschiedene Sportarten wie Radfahren, Wandern, Tauchen oder Schwimmen. Wenn Sie schon immer einmal campen gehen wollten und gerade dabei sind, Ihr erstes Zelt zu kaufen und die Nacht unter dem Sternenhimmel zu verbringen, müssen Sie vor Ihrer Abreise ein paar wichtige Dinge wissen. Deshalb haben wir uns entschieden, die wichtigsten Dinge bei der Planung eines Campingausflugs an einem Ort zusammenzufassen, damit Ihr Urlaub so unvergesslich wie möglich bleibt.

Achten Sie auf die Wettervorhersage

Da Sie die Nacht und den Tag im Freien verbringen, sind Sie auf die (Un-)Möglichkeiten des Wetters angewiesen, daher ist es ratsam, für die Reise entsprechend zu packen. Wir empfehlen, den ersten Campingausflug in der warmen Jahreszeit durchzuführen, Sie sollten jedoch immer für alle Bedingungen geeignete Kleidung und Schuhe dabei haben. Gehen Sie nirgendwo ohne Sonnenschutzmittel hin, egal ob es sonnig oder regnerisch ist, und verzichten Sie nicht auf Insektenschutzmittel. Im Sommer kommt es häufig zu Gewittern, die schnell und unangekündigt auftreten können. Daher ist es nützlich, über eine mobile Anwendung zu verfügen, die Sie rechtzeitig davor warnen kann. Auf diese Weise haben Sie Zeit, Dinge zu schützen, wenn es regnet oder der Wind weht. Ein guter Tipp ist, vor dem Packen eine Liste der Dinge zu schreiben, die Sie möglicherweise benötigen. In der Liste sollte unbedingt ein Erste-Hilfe-Kasten enthalten sein, der von Antiseptika und Pflastern bis hin zu Verbänden und Cremes zur Behandlung von Verbrennungen alles enthalten sollte.

Wählen Sie ein gutes Camp

Wenn Sie zum ersten Mal campen gehen, ist es sehr wichtig, ein Qualitätscamp zu wählen, das alles bietet, was Sie brauchen, um Ihren Urlaub unvergesslich zu machen. Die Grundausstattung jedes Camps ist eine Sanitäranlage, ein Stromanschluss und ein ebener Platz zum Aufstellen eines Zeltes. Es ist immer vorzuziehen, dass der Platz im Schatten liegt und wenn möglich eine Gras- oder Erdoberfläche hat, damit das Zelt am Boden befestigt werden kann. Weitere Dinge, die das Camp bieten kann, sind eine große Gemeinschaftsküche, Internet, verschiedene Sportplätze, Massagemöglichkeiten oder ein großer geschlossener Raum für Zusammenkünfte. Wir empfehlen Ihnen, einen Blick in den Terrapark Phalaris und Spiritos auf der Insel Pag zu werfen, der all das bietet. Die Camps liegen direkt am Strand und sind ein idealer Ort für diejenigen, die absolute Ruhe suchen.

Investieren Sie in hochwertige Campingausrüstung

Ein bequemer Schlafsack ist eines der wichtigsten Dinge beim Camping. Die Preise liegen zwischen 20 und 400 Euro, je nachdem, wie viel Sie für eine Tasche auszugeben bereit sind. Berücksichtigen Sie auch, zu welcher Jahreszeit Sie campen, damit es Ihnen im Sommer beim Schlafen in einer Tasche nicht zu heiß und im Winter nicht zu kalt ist. Wenn Sie im Sommer in den Urlaub fahren, brauchen Sie vielleicht überhaupt keine Tasche, wir empfehlen Ihnen aber auf jeden Fall, zumindest eine dünne Tasche dabei zu haben, die Sie in den frühen Morgenstunden warm hält. Nehmen Sie außerdem eine Hängematte mit, die Sie zwischen zwei Bäumen platzieren können. Im Sommer eignet es sich perfekt für ein Mittagsschläfchen und das Lesen eines Buches im Schatten der Bäume.
Neben einem Schlafsack ist es wichtig, eine gute Isomatte zu haben, die aus Schaumstoff oder aufblasbar sein kann. Wenn Sie Platz im Auto haben, bringen Sie möglichst dicke und bequeme Kleidung mit.
Neben der weiteren Ausstattung können Sie auch einen Minikocher mit Geschirr, Tassen für Kaffee oder Tee sowie eine Stirnlampe vorbereiten.

Packen Sie nicht zu viel Essen ein

Der Geruch von Essen kann unerwünschte Gäste wie Wildtiere, Käfer und Insekten anlocken. Stellen Sie daher sicher, dass Sie nicht zu viel Essen auf den Campingausflug mitnehmen und dass das, was Sie mitnehmen, gut verpackt und aufbewahrt ist. Berechnen Sie, wie viele Mahlzeiten Sie pro Person und Tag benötigen, und denken Sie daran, keine verderblichen Lebensmittel zu sich zu nehmen, insbesondere nicht bei hohen Temperaturen, wenn Sie keinen tragbaren Kühlschrank haben. Wenn Sie täglich Zugang zu einem Supermarkt haben, können Sie Lebensmittel für einen Tag einkaufen und Ihren Vorrat auffüllen. Bohnenkonserven, Thunfisch und Fisch, Tütensuppe, Marmelade und Toast können mitgenommen und sicher aufbewahrt werden, da diese Lebensmittel nicht verderblich sind. Es ist immer nützlich, einen Minikühlschrank zur Hand zu haben, damit Sie Getränke kühlen, aber auch Lebensmittel frisch halten können. Sie können einen Kühlschrank mit einem Fassungsvermögen von 30–50 Litern mitbringen, in dem Sie Käse, Aufschnitt, Getränke, Eier und dergleichen aufbewahren.
Viele Campingplätze verfügen über große Kühlschränke in der Küche, in denen Sie auch Ihre Lebensmittel aufbewahren können. Wichtig ist nur, dass Sie Ihr Essen in eine Tüte packen, auf die Sie Ihren Namen schreiben, damit das Essen nicht mit dem Essen anderer Gäste verwechselt wird.

Üben Sie den Zeltaufbau vor der Reise

Versuchen Sie zu Hause, das Zelt ein paar Mal aufzubauen. Es ist wichtig, das Zelt nach dem Kauf auszuprobieren, um sich mit dem Zelt vertraut zu machen und zu prüfen, ob das Zelt möglicherweise beschädigt angekommen ist, damit Sie es rechtzeitig reparieren oder zurücksenden können. Beim ersten Mal wirst du wahrscheinlich mehr Zeit brauchen, aber wenn du es zu Hause machst, kannst du es sorgenfrei zusammenbauen und lernst, wo du anfängst und worauf du beim Aufbau im Lager achten musst. Wir empfehlen Ihnen, immer ein etwas größeres Zelt zu kaufen. Wenn Sie beispielsweise zu zweit sind, kaufen Sie ein Zelt für drei Personen. Es wird bequemer sein und Sie haben viel mehr Platz zum Verstauen von Dingen. Vergessen Sie auch nicht die eisernen Zeltheringe. Sie dienen dazu, das Zelt bei Wind fest am Boden zu halten. Sobald Sie im Camp angekommen sind, können Sie das Zelt in 5-10 Minuten aufbauen, wenn Sie es zu Hause mehrmals versucht haben.

Wir hoffen, dass diese Tipps Ihnen bei der Planung Ihres ersten Campingausflugs helfen. Entspannen Sie sich, genießen Sie die Natur und akzeptieren Sie sie so wie sie ist. Das sind die Grundvoraussetzungen für einen unvergesslichen Aufenthalt.
vrh stranice